2
Nov
2005

Kein Bier mehr für Teens

http://focus.msn.de/hps/fol/newsausgabe/newsausgabe.htm?id=20949&DDI=3334

Uncool


Verbieten statt aufklären.

Da werden für Dealer ganz neue Geschäftszweige eröffnet.

Trackback URL:
https://dnepr.twoday.net/stories/1111045/modTrackback

Perdi - Mi, 2. Nov, 04:40

Es ist lächerlich...

aufzuklären, worüber jeder Bescheid weiß! Kein Teenie glaubt, dass Alkohol Zuckerwasser ist und Drogen Lutschtabletten sind!
Also MUSS es ander Methoden geben, die Jugend zur Vernuft zu bringen!
(Man liest doch auch hier in div. Blogs, dass "ohne" gar nix geht!)
Ich plappere nicht nur sooo daher, ich weiß um die verheerende Wirkung, aus pers. Erfahrungen! Glücklicherweise, bin ich in meiner "nassen" Zeit, nicht mit dem Auto gefahren!

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag!

dnepr - Mi, 2. Nov, 17:42

klar hält kein teenie alkohol für zuckerwasser, aber jede(r) denkt das er(sie)damit umgehen können. mit sicherheit gibt es keine standartmethode um jugendlichen zu zeigen wie gefährlich alkohol ist , aber gerade den jugendlichen zwischen 16 und 18 die nur ein ziel haben, erwachsen zu werden, zugeriert man, mit einem alkohol verbot unter 18jahren, das wer trinken darf erwachsen ist , also das es zum erwachsen sein dazugehört. mit sicherheit der falsche weg.
übrigens perdi weiss ich auch wovon ich rede, wenn auch aus anderen gründen wie du.
dir auch einen schönen tag.
eclipse - Mi, 2. Nov, 17:57

@Perdi

ich finde es nicht lächerlich..
Perdi - Fr, 4. Nov, 11:21

Ich finde....

die METHODE lächerlich!
Es MUSS Gesetze geben, die den Gastwirten vorschreiben, alkoholfreie Getränke billiger zu verkaufen, als Alkohol ( unter Androhung saftiger Strafen, bei Verstoß)!!
Bei uns auf dem Land, ist dieses Problem, besonders krass. Die Jugendlichen haben nach Lokalbesuchen, fast keine Möglichkeit ohne Auto, nach Hause zu kommen. Taxis sind rar (obwohl schon der Ansatz gemacht wurde und vereinzelt Sammeltaxis, zu erträglichen Preisen, angeboten werden)! Da ist die Versuchung natürlich groß, sich ins eigene Fahrzeug zu setzen.

Es tut mir leid, dass ich mich falsch ausgedrückt habe, aber du kannst sicher sein, dass gerade ich interessiert daran bin, Jugendliche vom Alkohol fern zu halten!

Liebe Grüße
kopfchaos - So, 6. Nov, 18:04

bin auch der meinung dass ein verbot eher kontraproduktiv is'.....

es gehört zum erwachsen werden, dass man seine grenzen kennt, und dort sollte die prävention ansetzen, mit diversen projekten.....
ich hab' ma', damals mehr zum spass, ein projekt durchgeführt, bei welchem die probanden sogar saufen mussten, aber alles geschah unter aufsicht des amtsarztes, der regelmässig mit sehr genauem atemluft-messgerät die jeweilige promille festgehalten hatte, wobei die probanden aber auch aufgaben, mathematische gleichungen, gleichgewichtsexperimente und jonglagen, faden einziehen bei einer nadel, reaktionstests und sprachliche tests, lösen mussten.....
die resultate der tests wurden ebenfalls durch eine weitere person, die das projekt überwacht hatte, ausgewertet und auch auf video aufgezeichnet.....
drei tage nach dem grossen besäufnis haben sich nochmals alle versammelt um die auswertungen und die videos zu sehen.....
einigen is' damals echt peinlich gewesen was die resultate und die videos gezeigt hatten.....
von einigen weiss ich sogar, dass die bis heute kaum mehr alkohol anrühren deswegen.....

is' zwar eine etwas aufwendigere methode zur prävention, aber wesentlich wirksamer als ein plakat, denn man konnte am einen körper und geist spühren welche auswirkungen alkohol haben kann.....

dnepr - Mo, 7. Nov, 00:39

perdi kopfchaos,

wenn ich gewusst hätte das ihr euch so auf das plakat stürzt hätte ich das bild weg gelassen. mir ging es darum das verbote nichts, oder meist das gegenteil erreichen. es muss nicht alles per gesetzt geregelt werden. natürlich wird dieses plakat alleine nichts bringen. meiner meinung nach nützt nur eine methode was, wen überhaupt, nämlich vorleben. solange erwachsene jugendlichen immer wieder zeigen das man ohne alkohol nicht feiern kann , das man bei problemen erst mal zum drink greift ,werden diese nicht einsehen warum sie anders handeln sollen.

kopfchaos - Di, 8. Nov, 22:57

es war ned das plakat.....

..... sondern das thema, das mich ergriffen hat.....

..... und, ja, vorleben is' die beste weise zu zeigen, dass es geht.....
..... nich' nur bei diesem thema.....

..... verbote nützen nämlich nur selten was, denn die sind auf papier gedruckt und jenes is' sehr geduldig.....
..... plakate haben immerhin schon eine bessere wirkung, denn so wird das thema der breiten masse bewusst gemacht, doch gehen die meist auch in der heutigen werbeflut auch einfach unter.....
..... und wie ich schon angedeutet hab', aufzeigen der möglichen konsequenzen is' oft auch eine gute möglichkeit prävention zu betreiben.....
..... hab' erst kürzlich von einem kumpel erfahren, der seit seinem motorrad-selbst-unfall, den er im angesoffenen zustande vollbracht hatte, querschnittsgelähmt is', dass er in einem präventionsprgramm mitarbeitet welches den kids und teenies aufzeigen soll welche konsequenzen besoffen fahren haben kann.....
dnepr - Mi, 9. Nov, 20:46

absolute zustimmung,

gerade negativ beispiele von selbst betroffenen sind wahrscheinlich die beste art der prävention .
Marko (Gast) - Mo, 12. Dez, 13:11

die 30er jahre lassen Grüßen ...

Der Wirtschaftlierbalismus wächst, genauso wie die Arbeitslosenzahlen , und der Rechtsnationalismus täglich.

dnepr - Di, 13. Dez, 12:34

hallo marko

ich dachte zwar auch an die dreißiger Jahre , aber mehr im an die prohibition und daran das verbote meist das gegenteil von dem bewirken was sie eigentlich erreichen sollten.
logo

dnepr`s gedanken

Die Welt ist voll von jener Sorte Menschen, die sich über ihre eigene Unproduktivität trösten, indem sie die Werke der anderen verwerfen, sich über die Ansichten anderer erheben und sich durch eine anmaßend zur Schau getragene Mißachtung der Lehren anderer interessant machen.

kommentare sind das salz in der suppe

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Zufallsbild

Feuer an bord

Archiv

November 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
10
11
12
13
15
16
17
18
19
20
21
22
24
25
27
29
30
 
 
 
 
 

counter

rechtschreibfehler sind geistiges eigentum des urhebers

Kommentare

es gibt laut meiner mutter...
es gibt laut meiner mutter noch ein letzten vers dazu: drum...
bridget (Gast) - Fr, 25. Nov, 17:48
015204904222
nie denerwuj mnie ze jestes w casynie ja czekam bo...
justyna (Gast) - Fr, 29. Okt, 14:05
a fra
a fra
mama (Gast) - Di, 14. Apr, 17:35
nein
Nein man sollte aikohol vermeiden!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!
mitsh (Gast) - Di, 14. Apr, 17:33

isch des neben dem mann ä mann odda e frau ??????????
t### (Gast) - Mo, 10. Nov, 19:31
Tach, den kirchensteuerverein...
Tach, den kirchensteuerverein wirst los, indem du auf...
wolli (Gast) - Mi, 30. Jul, 21:55
Sehr schönn
Sehr schöner text.. Auch leider wahr.. :(
ich (Gast) - Di, 21. Aug, 23:07
Dann müssen Sie besser...
Dann müssen Sie besser zielen! (Falls Sie dieses Jahr...
C. Araxe - Mo, 13. Aug, 14:32
Hi, habe grad meinen...
Hi, habe grad meinen Blog Rumänien aktualisiert und...
schlatz20902 - Sa, 7. Jul, 10:52
Prosit Neujahr!
Gespenst im Weltall! ;o) Ich wünsche dir ein erfolgreiches,...
Perdi - Mo, 1. Jan, 21:59

...


abgeschrieben
aemter
alptraeume
depressionen
Dies und Das
Diskriminierung
e-mails
Es war einmal
fahren(schieben, basteln)
Frauen
gedanken
impressum
job
kinder
Nachbarn
Paragraf
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren